Jazz – Piano Trio Triority

NEWS

20.11.19

Neue Konzerte für das Jahr 2020!

Das Jahr 2020 bietet einige Konzerte für das Jazz-Piano Trio Triority, vor allem in Süddeutschland von Würzburg bis Lörrach. Wir haben die Ehre, wieder zwei Konzerte mit Ack van Rooyen zu spielen.

 

18.01.20 – Jazzclub Eschwege

21.01.20 – Nürnberg

03.04.20 – Jazzclub Lörrach / feat. Ack van Rooyen

04.04.20 – Spitäle Würzburg / feat. Ack van Rooyen

25.04.20 – Jazzclub Augsburg

4.11.19

Das Konzert mit Ack van Rooyen im Jazzclub Bretten war ausverkauft und ein voller Erfolg!

Triority feat. Ack Bretten - Jazzclub Bretten - Badische Neuste Nachrichten - Thomas von Haefen

10.10.19

Am 31.10.19 spielt das Jazz-Piano Trio Triority mit Ack van Rooyen im Jazzclub Bretten.

Hier zur Veranstaltung im

 

 

 

Jazz-Piano Trio Triority - Jazzclub Bretten

 

 

ABOUT

About

Beheimatet im Modern Jazz, begeistert das Jazz-Piano Trio Triority aus Würzburg das Publikum auf Bühnen in ganz Deutschland mit seiner Spielfreude und seiner charmanten und humorvollen Art. Laut Günther Roth von der Mainpost, überzeugt Triority durch Hingabe und Leidenschaft an die Musik und Maria Pletter von der PNP beschreibt die Musik von Triority als eine Musik, befreit von jedem Firlefanz und jeder überflüssigen Geste.Demnach bieten Konzerte von Triority nicht nur ein breites Spektrum von Stilen des Modern Jazz, sondern auch ein Konzerterlebnis mit Leidenschaft, Charme und Spielfreude, das dem Publikum einen unvergesslichen Abend bereitet.

Die Mitglieder von Triority – Maximilian Ludwig (Drums), Frank Adelt (Piano) und Janosch Korell (Kontrabass) lernten sich während ihrer musikalischen Tätigkeiten in Würzburg kennen und fanden durch ihre Leidenschaft für den Modern Jazz zusammen. Seit vielen Jahren teilen die drei Herren gemeinsam die Bühne und laden seit einiger Zeit nationale und international bekannte Musiker wie Hubert Winter oder Ack van Rooyen als Gastmusiker zu ihren Konzerten ein.

Im Dezember 2017 veröffentlichte Triority Ihre CD „Introducing Triority“. Link zur CD.

Jazz-Piano Trio Triority - Introducing Triority CD

ZEITUNGSREZENSIONEN

„Das Trio, das sich während des Studiums in Würzburg kennengelernt hat, überzeugt durch perfektes Zusammenspiel und eindrucksvolle Improvisation. Vor allem aber durch die Hingabe, die Leidenschaft, die sie in ihrer Musik transportieren und an ihre Zuhörer weitergeben.“ (Günter Roth, Mainpost, 4.8.2018)

 

„Jazz für die Seele“ titelte die sommerabendliche Veranstaltung der Kulturbühne. Ganz unprätentiös präsentierten sich die drei Herren und ihre Musik: verhalten im Habitus, im ganzen Auftritt. Da berührte offensichtlich die still lauschenden Besucher die leise Art, abseits jeder überflüssigen Geste, ohne jeden Firlefanz, wie die drei Musiker ihn zelebrierten: diesen sanften, ernsten Jazz, Musik von Chick Corea, von Charlie Parker, Richie Beirach und und.“ (Marita Pletter, PNP, 21.8.19)

 

„Neben dem musikalischen Können schienen jedenfalls dem Gefühl die drei Jazz-Instrumentalisten absolute Priorität eingeräumt zu haben.“ (ebd.)

 

Hier zu allen Rezensionen.

DAS ENSEMBLE

Jazz-Piano Trio Triority - Frank Adelt Piano

Frank Adelt wurde in Nürnberg geboren und erhielt seit dem sechsten Lebensjahr Klavierunterricht. Nach dem Musikabitur wirkte er in verschiedenen Musicalproduktionen mit, komponierte die Musik für das Film-Projekt „Terrorist Academy“ der New York Film Academy und war zeitweilig am Staatstheater Nürnberg als Pianist engagiert.

Ab 2007 studierte er Jazz-Piano in Würzburg bei Bernhard Pichl und beendete im Februar 2013 sein Studium mit den Abschlüssen Diplom Musiklehrer und Diplom Musiker. Während dieser Zeit nahm er an zahlreichen Workshops u.a. mit Don Friedman, Alan Broadbent, John Riley, Chuck Israels teil.

Neben Unterrichtstätigkeiten und der Arbeit an CD-Produktionen ist er mit Bands unterschiedlicher Stilrichtungen in Deutschland und im europäischen Ausland unterwegs.

Jazz-Piano Trio Triority - Double Bass Janosch Korell

Janosch Korell ist E- und Kontrabassist und Komponist für autonome Musik und Musik für Film und Medien, hat bei Rudi Engel, Michinori Bunya und Kurt Holzkämper an der Hochschule für Musik Würzburg studiert und ein künstlerisches wie pädagogisches Diplom erhalten.

Er ist als Leader, Sideman und Komponist aktiv und ist momentan Geschäftsführer der Triority GbR und des Ensemble EDENs, für welches er auch die Kompositionen und Arrangements schreibt. Er hat als Komponist mit preisgekrönten Regisseuren wie Kai Scherhans und Peter Baranowski gearbeitet.

Für die Neue Zeitschrift für Musik des Schott Verlages schreibt er musikwissenschaftliche Beiträge und sein wissenschaftliches Interesse setzt er in seinem Zweitstudium Political and Social Studies und Philosophie fort.

Jazz-Piano Trio Triority - Maximilian Ludwig Ludwig Drums

Der gebürtige Oberbayer Maximilian Ludwig studierte Jazzschlagzeug an der Hochschule für Musik Würzburg bei Prof. Bill Elgart. Weiteren Unterricht erhielt er unter anderem von Jochen Rückert, Keith Copeland, Jonas Burgwinkel, Hannes Nied, Rick Hollander und Scott Neumann.
Seit etwa 15 Jahren ist er als professioneller Schlagzeuger in mehreren Bands verschiedenster Stilrichtungen im In- und Ausland tätig.

Einen Einblick in sein kompositorisches Schaffen findet man auf der CD „It’s your Delusion“ der Band Cool Motion

Neben dem Jazz gilt Maximilian Ludwigs große Leidenschaft der indischen Musik. Insbesondere den Tablas, mit denen er sich seit vielen Jahren intensiv beschäftigt

GIGS

REFERENZEN

ÄMTER, BEHÖRDEN UND ÖFFENTLICHE EINRICHTUNGEN

WIRTSCHAFTLICHE ORGANISATIONEN

KONZERTVERANSTALTER

KONTAKT

Triority – Adelt, Ludwig, Korell GbR

Janosch Korell

Friedrichstraße 47

97082 Würzburg

0157 86866714

booking@triority.de

NEWSLETTER